Nordkap So, 26.06.2016 Tag 30 Puumala(Sahanlahti Resort)-Lahti

Strecke:                                        Puumala(SahanlahtiResort)-Mikkeli-Lahti

Statistik:                                       200 Km   7‘305 Km  54 Km/h    3 Std.41‘   128 Std. 51‘  1017mb  28 Grad

l

Koordinaten Ziel:                      N 60ᴼ 59,352   E 25ᴼ 38,553

Tageslänge:                                 02:43 – 21:57  =  19 Std. 14 Min.   =   –  0 Std. 17‘  zu gestern

Schon einig Minuten vor 7 Uhr sind wir abfahrbereit, denn wir wollen sicherstellen, dass wir um 11 Uhr in Lahti sind, wenn die Museen ihre Tore öffnen. Weil Sonntag ist, schliessen diese ihre Tore bereits um 17 Uhr wieder.

Zuerst gibt’s recht offenes Gelände mit einiger Landwirtschaft, dann gegen Mikkeli wieder viel Wald und einige Blicke links und rechts auf Seen. Also wie gehabt.

Mikkeli ist eine Stadt von rund 54‘000 Einwohnern, zu dieser frühen SonntagMorgen-Zeit wirkt sie wie ausgestorben. Alle Geschäfte sind selbstverständlich um 9 Uhr noch geschlossen. Eine informative Fahrt durch einige Strassen muss deshalb genügen, und schon sind wir auf dem Weg nach Lahti. Hier nimmt der Verkehr stetig zu, wir fahren auf den ersten Autobahn-Stücken seit bald 30 Tagen; aber sehr viel interessanter wird die Umgebung dadurch nicht.

Lahti mit seinen rund 120‘000 Einwohnern ist bekannt für seine nordischen Skimeisterschaften (seit 1923). Im 2017, also in einem Jahr, wird hier die nordische Weltmeisterschaft (mit Langlauf und Skispringen als Mittelpunkt) über die Bühne gehen. Deshalb gilt unser erster Besuch auch der Olympia-Sport-Arena.

Hier sind auf engstem Raum vereint: Eishalle, Kongress-Zentrum, Leichtathletik-Stadion, Langlauf-Stadion, 3 Skisprung-Schanzen, Biathlon-„Feld“, und viele Km Langlauf-Schneisen. Spezielles: im Auslauf der grossen Schanze befindet jetzt im Sommer ein schönes und Olympia-grosses Freibad, das heute bei bis zu 28 Grad Lufttemperatur regen Zulauf hat.

Wir erwandern einen Teil der Langlauf-Loipen, und wollen so zum „Einlaufen“ mit dem Lift im Beton-Stützpfeiler auf die oberste Plattform der grossen Schanze fahren, denn im Stadion unten wurde dafür Werbung gemacht. Resultat: wegen Renovationsarbeiten geschlossen! Weiter interessiert uns das Ski-Museum, das auch im Reiseführer erwähnt ist. Resultat: wegen Renovationsarbeiten geschlossen! Also versuchen wir es wenigstens im Kahvila/Restorant. Resultat: wegen Renovationsarbeiten geschlossen!   — Übrigens sieht man auch in den Strassen viel Renovationsarbeiten: die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr wirft offensichtlich überall ihren Schatten voraus.

Also fahren wir halt zurück in die Stadt und zum Hafen. Hier hats schöne Parkanlagen (Wasserspiel mit Musik), die Strandpromenade in einer Bucht und die 2-3 Bootshäfen, sind schön angelegt. Endlich hat es Leute wie in den Sommerferien. Kahvila’s und Restaurants laden zum Verweilen ein. Es ist schön und heiss bei bis zu 28 Grad; es kommt wirklich Ferienstimmung auf! Die neue Sibelius-Konzerthalle steht hier direkt am Hafen und wäre eine Besichtigung wert (Konzerte gibt es im Moment keine). Resultat: Sonntags geschlossen!

Anschliessend erwandern wir die Innenstadt. Der riesige Hauptplatz ist wohl schön angelegt, aber die umgebenden Gebäude sind nichts Besonderes. Bis hoch zu den 2 mächtigen, 150 Meter hohen Stahlfachwerktürmen wandern wir, die bis 1993 vom weitherum bekannten Langwellensender Lahti gebraucht wurden. Dort wollen wir „nach Plan“ wenigstens das Radio- und TV-Museum besichtigen, auf das ich mich gefreut habe. Aber wie könnte es anders sein. Resultat: wegen Renovationsarbeiten geschlossen!!!

Also brennen wir auf der ganzen Linie an. Nicht e i n e  Sehenswürdigkeit können wir von innen anschauen!  Ein wenig entschädigt uns der wunderbar gelegene Stellplatz am Jachthafen direkt am Wasser puttygen download , den wir für die restlichen Stunden dieses Tages geniessen.

This entry was posted in Nordkap. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*